„Kunterbuntes“ Puppenprojekt

„Kunterbuntes“ Puppenprojekt

Anna: Hallo hier ist eure Puppenreporterin Anna und aktuell darf ich an einem ganz tollen „kunterbunten Puppenprojekt“ teilnehmen…dazu erzählt euch erst mal Nicole Schmitz etwas:

 “ Mein Name ist Nicole Schmitz. Ich bin 28 Jahre und absolviere zurzeit im Rahmen meiner Erzieherausbildung ein Anerkennungsjahr im Kindergarten Kunterbunt in Hillesheim. Die Kindertagesstätte befindet sich in der Verbandsgemeinde Hillesheim und bietet Platz für ca. 165 Kinder, die in sieben Gruppen aufgeteilt sind. Es handelt sich um einen zertifizierten Bewegungskindergarten.

Unter anderem deshalb verfolgt das Team das Ziel „Erziehung durch Bewegung.

Hier ist ganzschön was los und immer ist Bewegung im Spiel.“.

Anna: „Ooooh ja das stimmt und das macht total viel Spaß und ist auch noch sehr gesund, hat Mama gesagt…“ 

Anna: „Es gibt ganz tolle Bewegungssachen zum Ausprobieren, echt klasse!“

Nicole: „Ich befinde mich während meines Anerkennungsjahres in der Igelgruppe. Diese ist zurzeit eine Regelgruppe mit 20 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren.Für mein Projekt habe ich mich für fünf Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren entschieden. Ich merkte schnell, dass die Kinder großes Interesse am Puppentheater zeigten. Wir starteten also mit einer Kinderkonferenz, in der wir gemeinsam überlegten, wie wir unsere Ideen in die Tat umsetzten könnten. Schnell wurde uns klar, dass wir jemanden brauchen, der uns etwas hilft und sich richtig gut mit Puppen auskennt.“

Anna: „Und da hat Nicole an Mama und mich gedacht! Sie war nämlich schon mal 6 Wochen in einem Praktikum in Mamas Kindergarten. Nicole hat dann mit den Kindern einen Brief geschrieben, schaut mal…“

Anna: „Na klar hatten Mama und ich ganz große Lust zu helfen!!! Mamas Kolleginnen und auch Nicoles Kolleginnen haben unterstützt damit das „Kunterbunte Puppenprojekt“ schon bald starten konnte! Wie es weitergeht…das erfahrt ihr in meinem nächsten Bericht….bis dann …eure Anna!“