Kommt mit ins „Siggi“ Museum…

Ich war sehr überrascht zu erfahren, das es ein Siegfried Museum gibt. Unser Camper heißt ja Siggi und das ist die Kurzform von Siegfried. Unser Siggi hat ein eigenes Museum? Ach, was… da geht es um einen anderen „Siggi“, nämlich um diesen Siegfried… einfach mal auf den link klicken.

Seit der Corona Pandemie war das Museum eigentlich geschlossen. An unserem Reisetag im Mai hatten wir großes Glück! Tatsächlich war genau an diesem Wochenende die WIedereröffnung des Siegfried Museum.

Hier gibt es eine ganze Menge rund um den Drachentöter Siegfried aus dem Nibelungenlied zu entdecken Besonders schön finde ich, das es gaaanz viele Stationen für Kinder gibt zum Anfassen und Mitmachen.

Für Erwachsene erklärt ein Mann, also eine Art Museumsführer, über Video viele Fakten und Hintergründe.

Mama und Papa waren richtig mächtig beeindruckt von dem Museum. Die beiden sind begeistert, das es zwar mit dem SIegfried anfängt, aber im Endeffekt geht es hier in besonderer Form um die Geschichte Deutschlands.

Meine Mama und mein Papa sind ja der Meinung, das Geschichte super wichtig ist. Ein berühmter Mann, der Helmut Kohl (Bundeskanzler) hat mal gesagt: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten“ (Zitat aus einer Rede im Deutschen Bundestag 1995). So sehen Mama und Papa das auch. Als Eifler Puppenreporterin bin ich natürlich mit Begeisterung dabei. Ich wünsche euch ebenfalls beeindruckende Momente in Museen und vielleicht sogar im SIegfried Museum in Xanten…bis bald eure Puppenreporterin Anna.