Hoffest auf dem Hasenberghof der Dr.Axe Stiftung

Mit Mama und Papa hatte ich mal wieder einen tollen Tag! Vor einiger Zeit habe ich euch schon einmal von der Dr.Axe Stiftung und Innowego erzählt, die tolle Lerntage anbieten (meine Mama nennt es Fortbildungen) . Diesmal war dort ein Hoffest für Jung und Alt, Groß und Klein, für zwei- vier- oder noch mehr Beiner ….Alle konnten sich von der tollen Arbeit auf dem Hasenberghof informieren und erfahren was die Dr. Axe Stiftung sonst noch alles macht und wen sie unterstützt…. Ein Fest mit leckerem Essen, toller Musik, interessanten Informationen und Aktionen für Kinder und Erwachsene.

Ich habe dort viele tierische und menschliche Bekannte wieder erkannt. Mama und Papa haben wohl auch ganz klasse Gespräche geführt….zum Beispiel mit einer jungen Dame die durch ein Stipendium der Dr. Axe Stiftung unterstützt studiert und gemeinsam mit anderen jungen Menschen gaaanz viel über Natur, Pflanzen, Tiere und ganz viele wichtige Zusammenhänge im Wald erforscht….Manche Materialien der angehenden Wissenschaftler/innen zeigen den Erwachsenen wichtige und interessante Ergebnisse und andere sind für Kinder, denn es ist ganz wichtig das von klein an Interesse für die Natur geweckt wird, damit wir sie besser schützen können….Es gab sooo viel zu entdecken bei diesem Hoffest, ich kann euch in diesem Bericht nicht alles zeigen und erzählen….Zwei weitere wichtige Bereiche der Stiftung von Dr. Axe sind auch „Tiere“ und „Kunst“.  Schaut mal wie kunstvoll hier während des Festes Tiere entstehen konnten.

Noch mehr Kunst gab es dann in einer wunderschönen Bildergalerie….Nun noch mal zu den Tieren, die natürlich nicht fehlen dürfen…..Tolle Greifvögel waren heute zu Gast, die die Besucher unter Anleitung auch einmal auf dem Arm führen durften. Mit viel Sensibilität (wieder so ein schweres Wort von meiner Mama) erklärte der Mann mit den Greifvögeln, wie wichtig es ist auf die Tiere zu achten, sich ruhig zu verhalten, Zeichen in der Natur zu lesen…zurück zur Achtsamkeit…Ja, das kann ich als Puppenkind bestätigen…ihr Menschen seid manchmal sehr hektsich und rastlos, da tut es gut einmal Tiere zu beobachten oder aufmerksam in der Natur sein….

Viele Menschen und Tiere haben an diesem Fest mitgewirkt, das war zu sehen und zu spüren…Wer wollte konnte an einer Hofrallye teilnehmen oder einfach nur zu schöner Live Musik des Kronenburger Musikvereins oder zweier Gitarristen den sonnigen Nachmittag genießen. Sehr spannend war dann eine Vorführung der Kronenburger Feuerwehr, die zeigten wie schnell es zu einem gefährlichen Brand kommen kann und was dann am besten zu tun ist….Puh…da ist ja noch mal alles gut gegangen!!! Wie gut, das es die Feuerwehr gibt! So….zum Schluß möchte ich, auch ohne Foto einfach noch mal die Susanne ( und die Bekannt aus Düsseldorf….Mama hat doch tatsächlich den Namen vergessen!), die Stella, die Anna und den Matthias von Mamas Lerntag grüßen…das war ja toll, das ich mich noch erkannt habt und ich euch noch mal sehen durfte….Mama und ich wollen noch ganz viel über und mit Tieren lernen und auch mit den Kindern im Kindergarten….da sehen wir uns bestimmt noch mal irgendwann wieder! Ach, ja und auch ganz herzliche Grüße an Dagmar Gissler vom Verein Hofzeit….Eure begeisterte Anna!