Helfen, Trösten, Pflastern mit Paula (DRK)

Das DRK bietet für Vorschulkinder das Paula Projekt an. Der Kindergarten Pusteblume in Müllenborn hat dazu auch die Vorschulkinder aus dem Kindergarten in Densborn und aus unserem Kindergarten in Kalenborn-Scheuern eingeladen. Ich bin natürlich auch mitgefahren und so konnte ich schließlich Paula kennenlernen. Mannomann die Paula ist aber auch manchmal ganz schön wild!

Mit Hilfe von Bildergeschichten konnten die Kinder sehen was Paula schon alles erlebt hat. Yvonne und Rene Weland vom DRK haben Paula tatkräftig unterstützt. Die Vorschulkinder haben so erfahren wie wichtig es ist anderen zu helfen und auch Hilfe zu holen. Pflaster kleben und Verbände anlegen waren dabei praktische Übungen. Bildkarten mit Gefahrensymbolen zeigten weiterhin auf was wir achten müssen.

Mit dem Stethoskop den Herzschlag hören und mit dem Messgerät in Zahlen zu sehen wie schnell das Herz schlägt, ließ die Bedeutung des Herzens für uns alle deutlich werden.

Schließlich haben wir geübt welche Nummer in einem Notfall zu wählen ist und was wir dann sagen müssen. das war ganz dolle aufregend. Aber ich habe jetzt nicht mehr so viel Angst vor dem telefonieren, denn Paula, Yvonne und renè waren total nett. Und ich glaube die Leute auf der Leitstelle sind es auch! Das waren zwei sehr spannende Tage mit dem Paula Projekt! Ich habe eine Menge gelernt und im Kindergarten habe ich das mit dem Helfen und Trösten schon ein wenig ausprobiert. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann üsst ihr nur hier klicken http://bildungswerk.drk.de/erste-hilfe/paula-vorschulkinder-lernen-helfen.html