Aus Raupen werden Schmetterlinge…

Stellt euch vor, wir sind nun Tierforscher! Ganz genau gesagt, wir erforschen Schmetterlinge! Wieder zum Theme „Tiere um uns herum“. Mama hat Raupen bestellt die am 16. Mai mit der Post geliefert wurden, aus diesen Raupen sollen einmal Distelfalter entstehen. 5 Raupen in einem kleinen Becher, mit Luftschlitzen und einem Nektargemisch als Futter. Zunächst haben sich die Raupen kaum bewegt. Wir haben sie jeden Tag beobachtet. Mit der Lupe konnten wir ganz genau sehen wie sie gefressen haben. Schon nach wenigen Tagen sind sie richtig dolle groß geworden und wir haben echt gestaunt!!! In dem Becher waren immer mehr Fäden zu sehen. Bei unseren Recherchen im Schmetterlingsbuch oder im Internet haben wir herausgefunden, das es Seidenfäden sind, mit denen sich Raupen in der Natur an Blättern oder Blüten festhalten können.  Am 22.Mai viel uns auf das die Raupen sehr sehr lebendig wurden. So aktiv waren sie in den Tagen zuvor nicht. Sie haben es sogar geschafft mit ihrem Hinterleib einen kleinen Berg aus ihrem Futter anzuhäufen. Das war auch der Tag an dem sie ganz besonders viel gefressen haben. Als der Kindergarten zu Ende war saßen schon alle 5 Raupen am oberen Deckel und wir haben schon geahnt was passieren wird. Sie begannen tatsächlich sich zu verpuppen….Wie ein umgekehrtes „J“ haben sie sich oben an den Deckelrand gehangen. Am nächsten Morgen, also am 23.5. war die Aufregung im Kindergarten riesengroß! Eine Raupe war schon komplett verpuppt und eine zweite begann ganz deutlich. Jetzt konnten die Kinder sich zum allerersten Mal vorstellen was ein Kokon ist! um 15 Uhr waren zwei Raupen komplett verpuppt und die dritte Raupe begann ebenfalls. Um 17 Uhr war dann auch die vierte Raupe soweit. Abends um 20 Uhr hatten es schließlich alle 5 Raupen geschafft! Da nun der Kindergarten für einige Tage geschlossen hat, haben Mama und ich die verpuppten Raupen mit nach Hause genommen….wusstet ihr das sie beim Verpuppen manchmal ganz ganz dolle Zappeln? Mama und ich haben gelesen, das soll sie auch vor Angreifern schützen. Ich denke aber das Verpuppen ist einfach auch ganz schön dolle anstrengend. Inzwischen haben alle verpuppten Raupen einen goldenen Schimmer bekommen.

Mama hat sie nun aufgestellt und in das Schmetterlingsnetz umgesetzt. Vorher hat sie noch vorsichtig die Seidenfäden entfernt. In den Infos stand, das muß man machen, damit sich die Schmetterlinge beim Schlüpfen nicht verfangen….ich bin so gespannt und aufgeregt!!! Und die Kindergartenkinder erst!!! Ich werde euch auf jeden Fall berichten wie es weitergeht! Bis dahin….erst mal raus in die Sonne ….Schmetterlinge beobachten….eure Anna!